Achtsamkeit

4. Advent 2022 - Florence Zumbihl Dez 18, 2022

Zum 4. Advent

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ich wünsche Dir einen lichtvollen und besinnlichen 4. Adventssonntag. Mit möglichst wenig Stress und viel Entspannung.

Heute möchte ich Dich an diese wundschöne Meditation erinnern, um Glück, Heilung und Frieden in Dir und der Welt zu verbreiten:

Die Meditation der Herzensgüte

Zum 4. Advent - heart 1295025 1280

Weiterlesen

Engel Lichtwesen Dez 11, 2022

Zwei Engel – eine wundersame Geschichte

Liebe Leserin, lieber Leser,

Zum heutigen 3. Adventssonntag möchte ich eine Geschichte voller Weisheit mit Dir teilen

3. Advent

Die reisenden Engel

Zwei reisende Engel machten Halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen, bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: “Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.”

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen. Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr einziges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können?

“Der erste Mann hatte alles, trotzdem hast Du ihm nicht geholfen”, meinte er anklagend. “Die zweite Familie hatte wenig, und du liesst die Kuh sterben.” “Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen”, sagte der ältere Engel. “Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, sodass er es nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.”

Manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollten. Wenn du Vertrauen hast, musst du dich bloß darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es nicht bemerken, bevor ein bisschen Zeit vergangen ist.

Darum liebe Leserin, lieber Leser, habe Geduld mit Dir und Deinen Mitmenschen. Begegnet Dir in dieser Zeit etwas, wo Du den Sinn noch nicht erkennst? Bitte Deine Engel um Hilfe und seit achtsam auf die Zeichen, die Du erhältst. Und denke daran, es gibt die Engel nicht nur als Lichtwesen, sondern auch als irdische Engel, welche Dir im Hier und Jetzt begegnen. Und vielleicht hast Du jetzt einen dieser Engel bei Dir.

Mögest Du gesegnet sein und voller Liebe

Herzlichst,
Florence

Auftanken in de Natur Florence Zumbihl - März 2022 (C) Florence Zumbihl

Selbstliebe Dez 4, 2022

Der Tempel der tausend Spiegel

Liebe Leserin, lieber Leser,

Diese wundervolle Geschichte ist mir kürzlich begegnet und ich möchte Sie gerne mit Dir teilen:

Tempel der tausend Spiegel

In Indien gab es den Tempel der tausend Spiegel. Dieser lag hoch oben auf einem Berg und sein Anblick war gewaltig. Eines Tages erklomm ein Hund den Berg. Er lief die Stufen des Tempels hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel:

Als er in den Saal mit den tausend Spiegel kam, sah er tausend Hunde. Er bekam Angst, sträubte das Nackenfell, klemmte den Schwanz zwischen die Beine, knurrte furchtbar und fletschte die Zähne. Und tausend Hunde sträubten das Nackenfell, klemmten die Schwänze zwischen die Beine, knurrten furchtbar und fletschten die Zähne.

Voller Panik rannte der Hund aus dem Tempel und glaubte von nun an, dass die ganze Welt aus knurrenden, gefährlichen und bedrohlichen Hunden besteht.

Spiegel - Reflexion

Einige Zeit später kam ein anderer Hund den Berg herauf. Auch er lief die Stufen hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel:

Als er in den Saal mit den tausend Spiegeln kam, sah auch er tausend andere Hunde. Er aber freute sich. Er wedelte mit dem Schwanz, sprang fröhlich hin und her und forderte die Hunde zum Spielen auf.

Dieser Hund verließ den Tempel mit der Überzeugung, dass die ganze Welt aus netten, freundlichen Hunden besteht, die ihm wohl gesonnen sind.

Was will uns diese Geschichte mitteilen?

Wir selbst bestimmen unser Leben mit all unseren Prägungen und Glaubenssätzen. Manchmal hat man nicht den Mut, sich selbst “nackig” zu machen und tief in die eigene Gefühlswelt abzutauchen. Und ja, es braucht Mut, um sich mit sich selbst zu beschäftigen. Aktuell sind die Energien besonders intensiv und wir alle werden im Aussen getriggert. Je nachdem, wo Du in Deiner Weiterentwicklung stehst, sind es einfach mal Herausforderungen, wo das Universum Dich testest und wissen will, ob Du trotz den heftigsten Schwierigkeiten in Deiner Mitte und Deiner Liebe bleibst. Und glaub mir, dass kenne ich auch.

Habe den Mut, Du selbst zu sein Zitat Florence Zumbihl

Wenn es noch Themen gibt, welche die Du noch nicht sehen konntest, respektive die Augen davor verschlossen hast, dann taucht dieser “Blinde Fleck” immer wieder auf und kann sich verstärken. Das Universum arbeitet mit Dir zusammen und Du musst den Weg nicht alleine gehen. Das Universum und Deine geistigen Begleiter sind für Dich da. Unabhängig davon, wie Du die Begleiter nennen möchtest, sie existieren – ob Ahnen, Engel, Geistführer, Gott oder Du einfach von Energie sprichst. Habe den Mut, um Hilfe zu bitten.

Welche Überzeugen hast Du? Welche Gedanken und Vorstellungen bestimmen Dein Leben? Es ist immer wieder notwendig, innezuhalten und sich selbst im Spiegel zu betrachten und sich selbst zu reflektieren.

Ich wünsche Dir von Herzen einen wunderschönen 2. Advent voller Frieden, Harmonie und Glückseligkeit.

Und ich bin gerne für Dich als Wegbegleiterin da, um auf Dich auf Deinen “Blinden Fleck” aufmerksam zu machen oder Dich mit Körpertherapien, mit Kartenlegen oder mit Beratungen zu begleiten, damit Du jetzt in Deine Kraft kommst.

Florence
Therapeutin
Spirituelle Lehrerin
Heilerin / Medium

2. Advent (C) Florence Zumbihl

 

 

Selbstliebe Dez 4, 2022

Der Tempel der tausend Spiegel

Liebe Leserin, lieber Leser,

Diese wundervolle Geschichte ist mir kürzlich begegnet und ich möchte Sie gerne mit Dir teilen:

Tempel der tausend Spiegel

In Indien gab es den Tempel der tausend Spiegel. Dieser lag hoch oben auf einem Berg und sein Anblick war gewaltig. Eines Tages erklomm ein Hund den Berg. Er lief die Stufen des Tempels hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel:

Als er in den Saal mit den tausend Spiegel kam, sah er tausend Hunde. Er bekam Angst, sträubte das Nackenfell, klemmte den Schwanz zwischen die Beine, knurrte furchtbar und fletschte die Zähne. Und tausend Hunde sträubten das Nackenfell, klemmten die Schwänze zwischen die Beine, knurrten furchtbar und fletschten die Zähne.

Voller Panik rannte der Hund aus dem Tempel und glaubte von nun an, dass die ganze Welt aus knurrenden, gefährlichen und bedrohlichen Hunden besteht.

Spiegel - Reflexion

Einige Zeit später kam ein anderer Hund den Berg herauf. Auch er lief die Stufen hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel:

Als er in den Saal mit den tausend Spiegeln kam, sah auch er tausend andere Hunde. Er aber freute sich. Er wedelte mit dem Schwanz, sprang fröhlich hin und her und forderte die Hunde zum Spielen auf.

Dieser Hund verließ den Tempel mit der Überzeugung, dass die ganze Welt aus netten, freundlichen Hunden besteht, die ihm wohl gesonnen sind.

Was will uns diese Geschichte mitteilen?

Wir selbst bestimmen unser Leben mit all unseren Prägungen und Glaubenssätzen. Manchmal hat man nicht den Mut, sich selbst “nackig” zu machen und tief in die eigene Gefühlswelt abzutauchen. Und ja, es braucht Mut, um sich mit sich selbst zu beschäftigen. Aktuell sind die Energien besonders intensiv und wir alle werden im Aussen getriggert. Je nachdem, wo Du in Deiner Weiterentwicklung stehst, sind es einfach mal Herausforderungen, wo das Universum Dich testest und wissen will, ob Du trotz den heftigsten Schwierigkeiten in Deiner Mitte und Deiner Liebe bleibst. Und glaub mir, dass kenne ich auch.

Habe den Mut, Du selbst zu sein Zitat Florence Zumbihl

Wenn es noch Themen gibt, welche die Du noch nicht sehen konntest, respektive die Augen davor verschlossen hast, dann taucht dieser “Blinde Fleck” immer wieder auf und kann sich verstärken. Das Universum arbeitet mit Dir zusammen und Du musst den Weg nicht alleine gehen. Das Universum und Deine geistigen Begleiter sind für Dich da. Unabhängig davon, wie Du die Begleiter nennen möchtest, sie existieren – ob Ahnen, Engel, Geistführer, Gott oder Du einfach von Energie sprichst. Habe den Mut, um Hilfe zu bitten.

Welche Überzeugen hast Du? Welche Gedanken und Vorstellungen bestimmen Dein Leben? Es ist immer wieder notwendig, innezuhalten und sich selbst im Spiegel zu betrachten und sich selbst zu reflektieren.

Ich wünsche Dir von Herzen einen wunderschönen 2. Advent voller Frieden, Harmonie und Glückseligkeit.

Und ich bin gerne für Dich als Wegbegleiterin da, um auf Dich auf Deinen “Blinden Fleck” aufmerksam zu machen oder Dich mit Körpertherapien, mit Kartenlegen oder mit Beratungen zu begleiten, damit Du jetzt in Deine Kraft kommst.

Florence
Therapeutin
Spirituelle Lehrerin
Heilerin / Medium

2. Advent (C) Florence Zumbihl

 

 

%d Bloggern gefällt das: