Ein ganz besonderer Tag

Ein ganz besonderer Tag - 20210901 071014 0000 e1630515634568 Sep 1, 2021

Ein ganz besonderer Tag

Liebe Leserin, lieber Leser,

Von Herzen danke für das Vertrauen, die Wertschätzung und Dankbarkeit und dass ich Dich begleiten darf.

Der 1. September hat bei mir seit vielen Jahren einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Heute vor 18 Jahren, am 1. September 2003 habe ich den Mut gefasst und den Schritt in meine berufliche Selbständigkeit gewagt. An diesem Tag habe ich – trotz allen Widerständen – meine Praxis eröffnet. Ich bin meiner Intuition gefolgt und bin heute von Herzen dankbar, dass ich dies getan habe.

Es waren freudvolle Jahre seit der Gründung meiner Praxis, jedoch gab es auch immer wieder Höhen und Tiefen und neue Herausforderungen zu meistern. Zum einen wurde meine Praxis mal Opfer des Hochwassers, zum anderen fordert die Corona Pandemie viel von uns allen, Ich bin dankbar weiterhin achtsam alle meine Klientinnen und Klienten zu unterstützen.

Auf seine Intuition zu hören ist nicht immer leicht. Insbesondere, wenn man weiss, was man eigentlich möchte, aber das Umfeld versucht, einem in eine andere Richtung zu lenken. Du hast das sicherlich auch schön gehört: „Das kannst Du nicht machen…“, „Das geht nicht“, „Ein zu grosses Risiko“ … Dabei gehört es zu unserem Leben, immer mehr in die Selbstliebe zu gehen und dem eigenen Herzen zu vertrauen und ihm zu folgen.

Ein ganz besonderer Tag - 20210901 071014 0000 200x300

Die Spiritualität begleitet mich schon seit meinem 18. Lebensjahr – in der einen oder anderen Form. Die grösste Veränderung und die ersten Schritte in die Öffnung geschahen jedoch im Jahr 1997. Damals besuchte ich das erste Mal eine spirituelle Ausstellung, die Lebenskraft in Zürich. In der Schweiz eine der grössten spirituellen Messen, mit der Möglichkeit, sich beraten zu lassen, die Aura zu fotografieren oder verschiedenste Produkte zu kaufen. Bei mir war es damals die erste Begegnung mit einer Handleserin. Sie konnte sehr viel aus meinen Händen lesen und bestätige auch etwas, was mir schon mal jemand in den späten 1980ern Jahren gesagt hat. D.h. ich hatte sozusagen 10 Jahre später die Bestätigung. Es war auch die erste Begegnung für mich von einer Demonstration von Jenseitskontakten. Ein Saal, gefüllt mit vielen Menschen und ein Medium, welches während 30 Minuten Botschaften aus der geistigen Welt übermittelte. Und auch ich bekam zu meiner Überraschung eine wunderbare Botschaft, die mich begleitet. An die Messe Lebenskraft kehre ich jetzt im September zurück und diesmal als Ausstellerin. Ich darf am Freitag, 17. September 2021 während 5 Stunden, d.h. von 11.00h – 15.45h meine Arbeit am Stand der ASCA vorstellen.

All diese Begegnungen führten 1997 dazu, dass ich mit Reiki angefangen habe. Seit 1997 bin ich nun auf diesem Weg und habe seither viele Ausbildungen gemacht, weil ich ein neugieriger Mensch bin und die Schulmedizin ebenso faszinierend finde wie auch die verschiedensten Therapien, die es gibt. In all den Jahren habe ich meine Wahrnehmungskanäle verfeinert, geschult und bin vertieft in die Schulmedizin sowie in die therapeutische Welt eingetaucht.

Mit den ersten Ausbildungen habe ich mich dann am 1. September 2003 selbständig gemacht und meine Praxis eröffnet.

Auf diesem Wege möchte ich allen danken, die mich in diesen Jahren begleitet und unterstützt haben. Und vor allem danke ich meinen Klientinnen und Klienten, meinen Schülerinnen und Schülern, meinen Retreat-Teilnehmerinnen und – Teilnehmern. Ich freue mich auf weitere Jahre der beruflichen Selbständigkeit mit viel Lebensfreude, Zuversicht und dass ich auf allen Ebenen wirken darf – im Sichtbaren wie im Unsichtbaren.

Herzlichst,
Florence Zumbihl

VonFlorence Zumbihl

Ganzheitliche Therapeutin für Babies, Kinder & Erwachsene

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: